Kompendium Technik in Museen.

Kompendium Technik in Museen.

Fast 500 Seiten Expertenwissen mit zahlreichen Beispiellösungen!

Art.-Nr.:  407879
Sofort lieferbar
inkl. 7% MwSt.
Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

M. John, H.-P. Thiele, Achim Trogisch
Kompendium Technik in Museen.
2023. 480 Seiten, Format: 17 x 24 cm, gebunden

Sämtliche Aspekte der Museumstechnik werden in diesem Kompendium von namhaften Autoren der Branche ausführlich dargestellt:

Ausgehend von den Herausforderungen werden die technische Gebäudeausrüstung von Museen inkl. Gebäude- und Raumautomation, Sicherheitstechnik, Brandschutz bis hin zur Ausstellungsarchitektur erläutert. Weiterhin werden Sonderthemen, wie Computer Aided Facility Management (CAFM) in Museen, Ausstattung für Restaurierungswerkstätten sowie Risikoanalysen und Notfallmanagement behandelt. Ausführlich dargestellte Beispiele aus der Praxis der Autoren runden das Werk ab.

Museen benötigen eine hinreichende und notwendige "Technische Gebäudeausrüstung" mit ihren unterschiedlichen Gewerken. Dabei ist davon auszugehen, dass Museen in vielerlei Hinsicht als "Unikate" zu betrachten sind.

Das kann u. a. folgende Aspekte betreffen:

  • den Ausstellungsinhalt und die Ausstellungsobjekte
  • die zu gewährleistenden raumklimatischen und konservatorischen Bedingungen bzw. Forderungen
  • die Anzahl der Museumsbesucher und die Dauer des Aufenthalts
  • die Museumsgebäude (Altbau, Neubau) und deren bautechnischen und bauklimatischen Randbedingungen
  • die zu gewährleistenden sicherheitstechnischen Bedingungen für die Objekte und das Gebäude
  • die Forderungen des Denkmalschutzes
  • die architektonischen Aspekte

Insbesondere ist die technische Gebäudeausrüstung in Museen bei der Planung, der Realisierung und dem Betrieb ein nicht zu unterschätzendes Gewerk hinsichtlich der Koordinierung mit dem architektonischen Planer, dem Auftraggeber und bezüglich der Investitions- und Betriebskosten.

In Dokumentationen über einzelne Museen, bei Planern von TGA-Anlagen, bei Betreibern von Museen oder von Restauratoren gibt es viele Erkenntnisse über den planerischen und koordinativen Aufwand, die einerseits oft kaum der Allgemeinheit zugänglich sind und sich anderseits auf spezielle Lösungen beziehen.

Hier klicken, um das komplette Inhaltsverzeichnis anzusehen!


Die Autoren:

Dipl.-Ing. Thiele war im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung für das Projektmanagement und als Fachverantwortlicher TGA für alle Baumaßnamen auf der Berliner Museumsinsel und den Museumshöfen verantwortlich. Zuvor war er als Fachplaner und leitender HLS-Ingenieur in der Aufbauleitung der Staatlichen Museen zu Berlin tätig.

Dipl.-Ing. Michael John ist seit 1992 als Leiter der Abteilung „Gebäudemanagement und Informationstechnik“ in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden für das Gebäudemanagement, die Koordinierung der Baumaßnahmen, die Informationstechnik und große Teile der Risikoanalyse und Notfallmanagement verantwortlich. Darüber hinaus berät er freiberuflich verschiedene Projekte.

Prof. Dr.-Ing. Trogisch lehrte 15 Jahre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden Technische Gebäudeausrüstung. Er ist Autor und Mitautor von Büchern und Zeitschriftenartikeln der TGA-Branche. Seine langjährigen Erfahrungen aus der Praxis am Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK) und bei der HL-Technik AG fließen in dieses Werk ein.