Tiefgaragen + Parkdecks. Wieder neu!

Mit zahlreichen Details und Berechnungsbeipsielen!

Art.-Nr.:  440659
Sofort lieferbar
inkl. 5% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

Lohmeyer / Ebeling
Tiefgaragen + Parkdecks. Hinweise und Empfehlungen zur Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit für Parkbauten aus Beton.
3. Auflage 2020. 480 Seiten, zahlreiche Abbildungen & Pläne, Format 16,5 x 23,5 cm, gebunden

Tiefgaragen und Parkhäuser sind keine üblichen Hochbauten, sondern anspruchsvolle Ingenieurbauwerke, die besondere Kenntnisse der am Bau Beteiligten in Planung, Ausführung und Überwachung erfordern. Parkdecks müssen Tragfunktion und abdichtende Aufgabe gleichermaßen übernehmen, um dauerhaft die Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit erfüllen zu können und um Baumängel zu verhindern. Die Bewehrung muss vor Chlorideinwirkung dauerhaft geschützt bleiben. Wasser darf nicht zum Problem für parkende Autos und Parkhausbenutzer werden. Wesentlich ist ein koordiniertes Zusammenspiel der einzelnen Fachplaner mit abgestimmten Festlegungen für den Beton, für eine rissbreitenbegrenzende Bewehrung sowie für eine der Bauaufgabe angepasste Betondeckung der Bewehrung. Hinzu kommen Detailausbildungen für Fugen, Gefälle und Entwässerungen in Kombination mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen sowie eine daran angepasste Instandhaltung und Wartung während der Nutzung.

Die meisten Baumängel an Parkbauten sind Mängel an Parkdecks, also an den befahrenen und beparkten Geschossdecken vom Bodenparkdeck bis zum Dachparkdeck. Aus diesen Gründen befasst sich dieses Buch vor allem mit der Gebrauchstauglichkeit und der Dauerhaftigkeit von Parkdecks. Fragen der Tragfähigkeit werden nicht behandelt, da es hier bei Parkdecks keine größeren Unterschiede zum üblichen Hoch- und Ingenieurbau gibt.

In der dritten Auflage des Buches wurden die Inhalte neu strukturiert und gegliedert. In die geänderten Texte wurden die Aussagen und Festlegungen der neuen und derzeit gültigen Regelwerke in verständlicher Form übernommen. Änderungen von Aussagen und Festlegungen in den Eurocodes DIN EN 1990, DIN EN 1991 und DIN EN 1992-1-1 mit den nationalen Anhängen NA sowie der DIN EN 13670 mit nationalem Anhang DIN 1045-3 wurden angepasst bzw. berücksichtigt.. Weiterhin ist das Fachbuch inhaltlich um das Kapitel „Tiefgaragen“ mit Konstruktionsgrundsätzen für WU-Bauten ergänzt worden. Ebenso wurde auch das Heft 600 des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) berücksichtigt und inhaltlich eingearbeitet.

Berechnungsbeispiele zur Gebrauchstauglichkeit für Nachweise des frühen und späten Zwangs sowie zum Abschätzen von Rissgefahr und Risssicherheit erweitern den Umfang des Buches.

Das Buch richtet sich insbesondere an Planer in Architektur- und Ingenieurbüros, aber auch an die Ausführenden in Bauunternehmen. 

 

Aus dem Inhalt:

  • 1 Planungsgrundlagen
    • Allgemeine Begriffe und Anforderungen
    • Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten der Beteiligten
    •  Bedarfsplanung und Bedarfsermittlung
  • 2 Klassifizierung
  • 3 Einwirkungen
    • Einwirkungen durch Lasten
    • Einwirkungen durch Temperaturänderungen
    • Einwirkungen durch Frost ohne oder mit Taumittel
    • Einwirkungen durch Verschleiß
    • Einwirkungen durch Karbonatisierung auf Bewehrung
    • Einwirkungen durch Wasser
    • Einwirkungen durch Chloride auf Bewehrung
    • Einwirkungen durch chemisch aggressive Umgebung
    • Einwirkungen auf den Beton durch Alkali-Reaktion
    • Einwirkungen durch Zwangbeanspruchung
  • 4 Beton – Festigkeits- und Formänderungseigenschaften
  • 5 Gebrauchstauglichkeit – Nutzungsfreundlichkeit – Dauerhaftigkeit
  • 6 Parkdecks, Dachdecken und Rampen
    • Konstruktionshinweise für Parkdecks
    • Ebenerdige, nicht unterkellerte Parkflächen
    • Parkdecks in Hochgaragen
    • Dachdecken über Parkbauten
    • Rampen in Parkbauten
  • 7 Tiefgaragen
    • Nutzungsfreundlichkeit von Tiefgaragen
    • Beanspruchung und Nutzung von Untergeschossen
    • Konstruktionsgrundsätze für WU-Bauteile
    • Rampen in Tiefgaragen
    • Bodenparkdecks in Tiefgaragen
    • Zwischendecks in Tiefgaragen
    • Dachdecken über Tiefgaragen
    • Wände in Tiefgaragen
    • An Parkdecks grenzende Stahlbetonbauteile
  • 8 Fugen
  • 9 Entwässerung und Gefälle
  • 10 Zusätzliche Schutzmaßnahmen für Stahlbetonbauteile
  • 11 Nachweise bei Zwangbeanspruchungen
  • 12 Einschätzung des Rissrisikos bei Parkdecks mit Risiko-Kennzahlen
  • 13 Instandhaltung und Wartung