Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen. Ok

Normengerechtes Bauen nach DIN 276/DIN 277. Wieder neu im März 2020!

Kosten, Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau!

Art.-Nr.: 407456

Mit zahlreichen Zeichnungen, Tabellen und Berechnungsbeispielen!

Neu im März!
inkl. 7% MwSt.

Produktbeschreibung

Prof. Dr.-Ing. Willi Hasselmann, Clemens Schramm, Matthias Sundermeier, Karsten Prote, Thomas Rehfeld, Regina Zeitner (Hrsg.)
Normengerechtes Bauen nach DIN 276/DIN 277. Kosten, Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau.
21. Auflage 2020. 280 Seiten, mit zahlreichen Zeichnungen und Tabellen, gebunden

Die grundsätzlich überarbeitete und aktualisierte 21. Auflage des Standardwerks berücksichtigt die neue DIN 276:2018-12 und DIN 277-1:2016-01. Alle Kommentare und Beispiele wurden komplett überarbeitet und erweitert. Zahlreiche Zeichnungen, Tabellen und Berechnungsbeispiele veranschaulichen den Text.

Für eine einheitliche und vergleichbare Kostenermittlung ist die Berücksichtigung der DIN 276 und DIN 277-1:2016-01 unerläßlich. „Normengerechtes Bauen“ erläutert diese beiden Normen praxisnah und anwendungsbezogen. Das Buch zeigt, wie die einzelnen Kostengruppen aufgeschlüsselt sind und die Grundflächen berechnet werden. Es erleichtert so die praktische Umsetzung und verhilft zu einer umfassenden Kosten- und Honorarermittlung.

Darüber hinaus widmet sich das Buch der Ermittlung von Mietflächen. Die „Wohnflächenverordnung“ und die „Richtlinie zur Berechnung der Mietfläche für gewerblichen Raum“ sind enthalten. 

Die wesentlichen Inhalte der Normen sind enthalten. Das Standardwerk wurde durch viele praktische Hinweise für die alltägliche Anwendung erweitert. Es schafft mit einem neuen Kapitel zu vertragsrechtlichen Aspekten der Baukostenplanung eine sichere Arbeitsbasis für Architekten, Fachplaner und auch Bauherren. Sonderthemen zur Kostenkontrolle und Kostensteuerung beziehen jetzt neu auch risikobedingte Kosten und ein Risikomanagement in die Kostenplanung ein.

Neu in der 21. Auflage:

  • Das Standardwerk wurde mit Blick auf die neue DIN 276:2018-12 und DIN 277-1:2016-1 in der 21. Auflage grundsätzlich überarbeitet und aktualisiert
  • Sonderthemen zur Kostenkontrolle und Kostensteuerung beziehen risikobedingte Kosten und ein Risikomanagement in die Kostenplanung ein
  • Bedeutung der Baukosten für Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen mit Blick auf die Flächenwirtschaftlichkeit und vereinfachte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Handlungsempfehlungen für ein praktisches Vorgehen bei Flächen- und Kostenermittlungen
  • Vertragsrechtliche Aspekte der Baukostenplanung bei Baukostenüberschreitung und risikobedingten Kosten
  • Ihr Plus: Berechnungsbeispiel: Flächen und Rauminhalte, Baubeschreibung, Bauzeichnungen und Berechnungen zum Download
 

Aus dem Inhalt:

  • Einleitung: Normengerechtes Planen und Bauen zwischen Theorie und Praxis - Teil A: DIN 276-1:2018-12 Kosten im Bauwesen
  • Teil B: Vertragsrechtliche Aspekte der Baukostenplanung und Anwendung der DIN 276-1:2018-12
  • Teil C.1: Geschichte DIN 277–1:2016-01 - Grundflächen und Rauminhalte im Bauwesen, Teil 1: Hochbau
  • Teil C.2: Praktisches Vorgehen bei Flächen- und Kostenermittlung (Handlungsempfehlungen)
  • Teil D: Bedeutung der Baukosten für Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Teil E: Sonderthemen zur Kostenkontrolle und Kostensteuerung - Anhang mit Literaturverzeichnis und Stichwortverzeichnis Download: - Berechnungsbeispiel: Flächen und Rauminhalte, Baubeschreibung, Bauzeichnungen, Berechnungen

Die Herausgeber:

Prof. Dr.-Ing. Willi Hasselmann, Inhaber der Ingenieurgesellschaft Prof. Dr.-Ing. W. Hasselmann mbH für Projektmanagement, Projektsteuerungs- und Beratungstätigkeiten, spezialisiert auf Kostenplanung und –kontrolle. Emeritierter Hochschullehrer an der Beuth Hochschule für Technik Berlin für das Lehrgebiet Baubetrieb i.R. und Hrsg. von „Kosten im Hochbau“ (VRM 2007) Prof. Dr.-Ing.

Clemens Schramm, seit 2008 Professor für Planungs- und Baumanagement an der Jade Hochschule im Fachbereich Architektur. Ab 1995 Sachverständigen-Tätigkeit zu Abrechnung im Bauwesen (insbesondere Nachtragsmanagement und Bauablaufstörungen) und Planerhonoraren/-leistungen. 2002 - 2008 Professor für Bauwirtschaft und Baubetrieb an der FH Hannover, Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Fragen der Anwendung und Novellierung der HOAI, zur wirtschaftlichen Büroführung, zu branchenbezogenen Kennzahlen und zur Kalkulation

Univ.-Prof. Dr-Ing. Prof. Matthias Sundermeier, seit 2015 Professur für Bauwirtschaft und Baubetrieb im Institut für Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin. Zuvor Mitarbeit im Bereich PPP bei der Goldbeck Gruppe. Nach einer Tätigkeit als Bauingenieur bei Billfinger+Berger promovierte er am Lehrstuhl für Baubetrieb und Bauprozessmanagement der TU Dortmund. Mitautor von „Kosten im Hochbau“ (VRM 2007)

Dr. Karsten Prote, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht bei GTW Rechtsanwälte in Düsseldorf. Tätigkeitsschwerpunkte sind Privates Baurecht, Architekten- und Ingenieurrecht, Juristisches Projektmanagement, Bauvergaberecht, Recht der Projektsteuerung, Recht der Bauprodukte und Grundstücksrecht. Herausgeber und Autor einer Vielzahl von Veröffentlichungen im Bau-, Architekten- und Vergaberecht. Lehrbeauftragter an der TU Dortmund und Referent für verschiedene Seminarveranstalter.

Thomas Rehfeld, M.Sc., nach Abschluss seines Masterstudiums als Wirtschaftsingenieur ist er seit 2018 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet "Bauwirtschaft und Baubetrieb" an der Technischen Universität Berlin beschäftigt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Bauherrenorganisationen sowie bei Beschaffungsmodellen. Vor seiner Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er als freiberuflicher Projektsteuerer bei verschiedene Bauvorhaben tätig.

Prof. Dr.-Ing. Regina Zeitner, Professur für Facility Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin mit Schwerpunkten wie Prozessmanagement, Investitionsplanung im Bestand, Flächenmanagement, Benchmarking, Projektentwicklung; Competence Center Process Management Real Estate (CC PMRE)

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung*, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen