Lehrgang zur Bauschadenbewertung mit DEKRA-Zertifikat.

Jetzt anmelden!

Art.-Nr.: 5415

28.10.2019 - 01.11.2019 in Frankfurt am Main
09.12.2019 - 13.12.2019 in Leipzig

Jetzt anmelden!
inkl. 19% MwSt.

Produktbeschreibung

Lehrgang zur Bauschadenbewertung mit DEKRA-Zertifikat in nur 5 Tagen!

Bei der Bewertung von Bauschäden oder Mängeln müssen Sie deren Ursachen und Umfang sicher erkennen und exakt bestimmen. Ist Ihre Bewertung oder Ihr Gutachten nicht korrekt, können Sie haftbar gemacht werden.

Machen Sie sich fit: In diesem Präsenzseminar lernen Sie alles, was Sie für eine sichere und fachgerechte Bauschadenbewertung wissen müssen und erhalten umfassendes Know-how zu typischen Schadensbildern mit den Themen Wärme-, Brand-, Schall- und Feuchteschutz.

Gemeinsam mit einem erfahrenen Sachverständigen wurde folgender Lehgang entwickelt:

Lehrgang zur Bauschadenbewertung mit DEKRA-Zertifikat
DEKRA-zertifizierte/r Sachverständige/r Bauschadenbewertung
mit optionaler DEKRA-Abschlussprüfung.
Kompakt-Ausbildung, Dauer 5 Tage


Melden Sie sich am besten noch heute an!

DEKRA Certification

Ihre Vorteile:

  • In nur 5 Tagen werden Sie zum Sachverständigen der Bauschadenbewertung ausgebildet!
  • Der erfahrene Bauschadenexperte vermittelt Ihnen leicht verständlich und anschaulich die komplexen Zusammenhänge, von den unterschiedlichen Schadenstypen bis zur Gutachtenerstellung.
  • Nach bestandener Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH erhalten die Teilnehmer ein DEKRA-Zertifikat und sind berechtigt, das DEKRA-Siegel zu führen.

Gebühr pro Teilnehmer: € 1.990,- zzgl. MwSt. inkl. ausführliche Lehrgangsmaterialien, Mittagessen und Pausengetränke

zzgl. DEKRA-Prüfungsgebühr: € 575,- zzgl. MwSt. (wird gesondert durch die DEKRA Certification GmbH in Rechnung gestellt)


Lehrgangstermine:


28.10.2019 - 01.11.2019 in Frankfurt am Main
09.12.2019 - 13.12.2019 in Leipzig

Beginn: jeweils 9 Uhr, Ende: 17 Uhr
 

(Bei Anmeldung bis jeweils 8 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie einen Frühbucher-Rabatt von 10%!)

Die Ausbildung wird empfohlen für:

  • Architekten, Ingenieure und Techniker aus dem Bauwesen mit Berufserfahrung
  • Meister aus dem Bau- und Baunebengewerbe mit Berufserfahrung
  • Handwerksmeister und Techniker aus den Bauhaupt- und Baunebengewerken

Mit dem Abschluss DEKRA-zertifizierter Sachverständiger Bauschadenbewertung kennen Sie die komplexen Zusammenhänge, von den unterschiedlichen Schadenstypen bis zur Gutachtenerstellung.

Teilnahmevoraussetzungen zur DEKRA-Prüfung:

  • Abgeschlossenes Studium an einer Technischen Universität oder Fachhochschule (Architektur, Bauingenieurwesen, Baubiologie, u. ä.) und mindestens eine 3-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 5 Jahre
    oder
  • Handwerksmeister und Techniker aus dem Bau- oder Baunebengewerbe, mindestens eine 5-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 8 Jahre (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks)
    oder
  • Selbstständigkeit im Bau- oder Baunebengewerbe, mindestens 5-jährige baubezogene praktische Tätigkeit innerhalb der letzten 8 Jahre (die Zertifikatsausstellung erfolgt für diesen Personenkreis mit Zusatz des Gewerks)

Berufspraxis bedeutet in der Regel, dass stets eine Beschäftigung in einem Arbeitsverhältnis mit mindestens 35 Stunden pro Woche oder eine freiberufliche Tätigkeit in entsprechendem Umfang vorliegen muss.

Inhalte:

Tag 1: Grundlagen

  • Sachverständige - Einführung:
  • Sachverständigenrecht
  • Normen und Regelwerke
  • Honorar und Vergütung des Sachverständigen
  • Differenzierung der Begriffe „Mangel“ und „Schaden“
  • Anforderungen an Sachverständige
  • Arten von Sachverständigen
  • Tätigkeitsschwerpunkte des Sachverständigen
  • Vertrags- und Rechtsverhältnisse (Grundlagen)
  • Haftung des Sachverständigen
  • Werbung des Sachverständigen
  • Stempelführung
  • Aufbau und Inhalt einer Bauschadenbewertung:
  • Auftragsarten
  • Gebäudeanamnese und Beweissicherung
  • Ortstermin mit Vor- und Nachbereitung
  • Gutachtenerstellung und -inhalt
  • Grundlagen der Bauschadenermittlung:
  • Begriffsdefinitionen zu Regeln der Technik
  • Regelwerke und deren Bedeutung
  • Schadenursachen und Folgen
  • Hinzunehmende Unregelmäßigkeiten
  • Toleranzen im Hochbau
  • Baustoffkunde, Bauchemie
  • Baukonstruktionen (Gründung, Wände, Decken, Dächer, Technische Anlagen)
  • Baustatik und Gebäudelehre
  • Bauphysik und Baukonstruktion:
  • Einführung in die Schadensarten
  • Baukonstruktion und Baustatik


Tag 2: Schäden an Gebäuden - Teil 1

  • Wärmeschutz:
  • Energieeinsparverordnung (EnEV)
  • Begriffe und Wärmeschutz
  • Wärmeberechnungen
  • Wärmebrücken und Tauwasservermeidung
  • Wärmedämmverbundsysteme
  • Gebäudebeheizung
  • Schimmelpilze und Holzzerstörer
  • Intelligente Lösungsmöglichkeiten
  • Brandschutz:
  • Einflussparameter
  • Baustoffklassen und Nachweisverfahren
  • Feuerwiderstandsklassen
  • Baulicher Brandschutz
  • Brandwände


Tag 3: Schäden an Gebäuden - Teil 2

  • Schallschutz:
  • Schallwellen
  • Schalltechnische Berechnungen
  • Lärm- und Schallschutzmaßnahmen
  • Baulicher Schallschutz
  • Feuchteschutz:
  • Schlagregenbeanspruchung und Feuchteeintrittspfade
  • Diffusion, Kapillarität und Kondensation
  • Sanierungsmethoden bei Feuchteschäden
  • Messmethoden
  • Abdichtungen und Dränagen
  • bauschädigende Salze


Tag 4: Gutachtenerstellung - Teil 1

  • Objektbesprechung:
  • Vorbereitung und Durchführung eines fiktiven Ortstermins
  • Fiktive Schadensaufnahme und Schadensdokumentation
  • Bauaufnahme / Dokumentationsart / Altdokumente
  • Bauschadendokumentation / Informationsdichte / Verwendungszweck
  • Zeichnerische Darstellungen, Darstellung von Bauschäden nach DIN 1356-6
  • Fotografie in der Bauaufnahme
  • Datenerhebung vor Ort
  • Grundlagen für die Ortsbesichtigung
  • Übung zur Gutachtenerstellung:
  • Rechtlicher Rahmen für die Gutachtenerstellung
  • Grundlagen zur Durchführung der gutachterlichen Tätigkeit
  • Anforderungen an ein Schadensgutachten
  • Textliche Zusammenfassung von Bauschäden
  • Aufbau und formale Struktur eines Gutachtens
  • Zusammenstellen der benötigten Unterlagen


Tag 5: Gutachtenerstellung - Teil 2

  • Übung zur Gutachtenerstellung:
  • Erstellung eines vollständigen Gutachtens
  • Fertigstellung und Präsentation der Gutachten
  • Praxistipps: Häufige Fehler der Gutachtenerstellung
  • Vorbereitung auf die DEKRA-Prüfung


Lehrgangsablauf:

Der Lehrgang besteht aus 5 aufeinanderfolgenden Seminartagen, an denen Sie von einem ausgewiesenen Experten umfassend in alle relevanten Themenbereiche eingeführt werden.
An den ersten 3 Seminartagen wird das Basiswissen der Bauschadenbewertung vermittelt. Am 4. und 5. Seminartag erhalten Sie vertiefendes Wissen in die praktische Sachverständigentätigkeit anhand einer Gutachtenerstellung. Als weiterführende Unterstützung bekommen Sie ein umfangreiches Vertiefungsskript zu allen behandelten Themen.

Am letzten Tag der Ausbildung können Sie zwei DEKRA-Prüfungen absolvieren:
Die erste Prüfung ist eine DEKRA-Prüfung zum/r Bauschadenbewerter/in im Multiple-Choice-Verfahren. Direkt im Anschluss schreiben Sie die zweite Prüfung zum/r Sachverständigen Bauschadenbewertung D1, die aus zwei Teilen besteht. Der erste Teil ist eine schriftliche Multiple-Choice-Prüfung, der zweite Teil eine Heimarbeit. Für die Heimarbeit erstellen Sie ein Mustergutachten und reichen es innerhalb von 8 Wochen bei der DEKRA Certification GmbH ein.

Hinweis: Die Prüfungsgebühr (€ 575,- zzgl. MwSt.) ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten und separat bei der DEKRA Certification GmbH zu bezahlen.

 
Ihr Referent:

Dipl.-Ing. Thorsten Knauf
- Sachverständiger für Bauschadenbewertung
- Sachverständiger für Schimmelpilzbewertung
- Fachkraft für Schimmelpilzbeseitigung
- personenzertifiziert von der DEKRA
- Beratender Ingenieur als Pflichtmitglied der Baukammer Berlin

Seit 2011 ist der Diplom-Bauingenieur unter anderem als selbstständiger Sachverständiger für die Bewertung von Schäden an Gebäuden tätig. Zuvor sammelte er in mehr als 14 Jahren als Oberbauleiter und Prokurist in einem mittelständischen Bauunternehmen umfassende Kenntnisse bei schlüsselfertigen Bauvorhaben. In diesem Rahmen konnte er sich in zahlreichen Rechtsfällen vor Gericht einschlägiges Wissen aneignen. Dieses Wissen gepaart mit den Erfahrungen aus seiner beruflichen Laufbahn seit 1989 bilden die Grundlagen für eine fundierte Bauschadenbewertung.


Information und Anmeldung: 

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler.

Was kostet die Teilnahme?

Gebühr pro Teilnehmer:

€ 1.990,- zzgl. MwSt. inkl. ausführliche Lehrgangsmaterialien, Mittagessen und Pausengetränke

zzgl. DEKRA-Prüfungsgebühr: € 575,- zzgl. MwSt. (wird gesondert durch die DEKRA Certification GmbH in Rechnung gestellt)



Wie melde ich mich an?

Online-Anmeldung: Art. Nr. 5415 in den "Warenkorb" legen + im Bemerkungsfeld angeben, an welchem der Veranstaltungsorte Sie teilnehmen möchten. Bitte geben Sie auch an, ob Sie an der DEKRA-Prüfung teilnehmen möchten.
oder rufen Sie uns an: 0049-(0)711-71924-555
oder per Fax unter:
0049-(0)711-71924-444

Zertifikat Sachverständiger Bauschadenbewertung D1 


Teilnahmebedingungen:

Der Rücktritt von einer gebuchten Veranstaltung ist jederzeit möglich. Im Fall einer Stornierung wird folgende Bearbeitungsgebühr erhoben: Bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn € 90,- (zzgl. MwSt.), bis 15 Tage vorher 30% der Teilnahmegebühr und bei 14 Tagen oder kürzer vor Beginn der Veranstaltung fällt die volle Teilnahmegebühr an. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird.


Mit der Anmeldung bestätigen Sie die Kenntnisnahme der Prüfungsmodalitäten und die separat anfallenden Prüfungsgebühren, die durch die DEKRA Certification GmbH gesondert in Rechnung gestellt werden. Gleichzeitig erklären Sie sich einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die DEKRA Certification GmbH über die Prüfungsanmeldung informiert sowie Ihr Prüfungsergebnis abfragen kann.

Sicher einkaufen - Sicher bezahlen RechnungRechnung*, Visa, Mastercard, EC-Card Wir sind Mitglied im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) Mitglied im Förderverein Stiftung Lesen