FeuerTrutz. Zeitschrift. Jahres-Abonnement.

Die Zeitschrift zum kompletten Brandschutz!

Art.-Nr.:  940514
Sofort lieferbar
inkl. 7% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

FeuerTrutz. Jahres-Abonnement.
Brandschutz-Magazin für Fachplaner, Bauingenieure, Brandschützer und ausführende Handwerker.
6 Ausgaben inkl. MwSt. und Versand.

Das Fachmagazin zum baulichen, gebäudetechnischen und organisatorischen Brandschutz!

Das Brandschutz-Magazin für Planer vermittelt Ihnen gebündelt das nötige Praxiswissen zu allen Themen des vorbeugenden Brandschutzes. Das Magazin eignet sich auch für Sachverständige und ausführende Firmen, da es Ihnen neben Planungshilfen auch Wissen zu neuen Bauprodukten, Baufehlern und Brandschäden bietet. 

Anhand aktueller Praxisprojekte werden gelungene Brandschutzkonzepte und innovative Detaillösungen vorgestellt.

Mit dem FeuerTrutz Magazin bleiben Sie auf dem Laufenden:

  • Produktmeldungen
  • Muster-Konzepte
  • Erfahrungsberichte und Marktübersichten
  • Checklisten
  • Ausschreibungen

Durch das FeuerTrutz Magazin Abonnement erhalten Sie einen kostenlosen Zugang zur App oder zur Browserversion für Ihren Windows-, Linux- oder MAC-Rechner. 


Aus dem Inhalt der Ausgabe 2-2022 (März):

Brennpunkt
FeuerTrutz 2022: Die Brandschutzbranche trifft sich in Nürnberg
Im Juni ist es wieder so weit: Die internationale Fachmesse mit begleitendem Kongress für vorbeugenden Brandschutz versammelt die Branche – nun wieder turnusgemäß – am 29. und 30. Juni 2022 im Messezentrum Nürnberg.

Konzept
Brandschutzkonzept der Nationalbibliothek in Luxemburg
Von Dipl.-Ing. (FH) Gunnar Buhl. Das Baurecht in Luxemburg unterscheidet sich in vielen Details von den deutschen präskriptiven Anforderungen. Nachfolgend werden der Aufbau und einige Besonderheiten der luxemburgischen Bauvorschriften beschrieben, und das Brandschutzkonzept des Gebäudes wird vorgestellt.

Mythen des Brandschutzes
Mythos: "Brandschutzdienststellen entscheiden über Belange des vorbeugenden Brandschutzes"
Von Dipl.-Ing. Ralf Abraham, Dipl.-Ing. Matthias Dietrich, Dipl.-Ing. Willy Dittmar und Christopher Biffar. Zu Belangen des vorbeugenden Brandschutzes werden Bauherren und Planer immer häufiger an das "Amt für vorbeugenden Brandschutz" verwiesen. Fragt man bei Architekten nach, so ist der weitaus größte Teil fest davon überzeugt, dass die abschließende Beurteilung bauordnungsrechtlicher Brandschutzfragen nicht beim zuständigen Bauordnungsamt, sondern bei den Brandschutzdienststellen liegt.

Anlagentechnischer Brandschutz

Sicherer Rettungsweg mittels Wassernebellöschanlage?
Von Dipl.-Ing. Heike Hohmann. Hamburg eröffnet für den Wohnungsbau neue Möglichkeiten der Rettungswegführung bei Aufstockungen und Dachgeschossausbauten im Bestand: Mittels Realbrandversuchen hat die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hamburg und der Technischen Universität Braunschweig die Wirksamkeit der Niederdruck-Wassernebellöschtechnik untersucht.

Fokus
Prüfung von Brandschutzklappen
Umfasst die wiederkehrende Funktionsprüfung von Brandschutzklappen mit freiem Querschnitt im laufenden Betrieb auch ein Öffnen und Schließen der Klappen oder nur eine Sichtprüfung, die über eine Kamerabefahrung sichergestellt werden kann? Dieser Frage widmen sich die Fokus-Beiträge. Denn im Brandfall soll sichergestellt sein, dass Brandschutzklappen automatisch schließen, um den Raumabschluss herzustellen und die Ausbreitung von Rauch und Feuer effizientzu verhindern – in diesem Punkt sind sich alle diskutierenden Parteien einig. Doch in puncto Handauslösung des Klappenblatts bei der Funktionsprüfung des speziellen Klappentyps mit freiem Querschnitt bestehen unterschiedliche Auffassungen. Um ein breiteres Meinungsbild zu diesem Thema bieten zu können, kommen hier ergänzend zu den ausführlichen Expertenkommentaren auch verschiedene Hersteller von Brandschutzklappen und der Arbeitskreis Brandschutz und Entrauchung des VDMA mit kurzen Statements zu Wort.

Organisatorischer Brandschutz
Aufgaben des Fachkoordinators Evakuierung
Von Ingo Konrad, M.Sc. Sicherheitstechnik. Fachkoordinator*innen Evakuierung (FKE) entwickeln Evakuierungskonzepte für unterschiedliche Gefahrenarten, Gebäude und Betriebsprozesse und sorgen so dafür, dass sich die betroffenen Personen rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen bzw. gebracht werden können. Der Beitrag stellt die Einführung sowie Aufgaben des FKE vor und erläutert zudem inner- und außerbetriebliche Schnittstellen.

Beruf
Jetzt oder nie: Als deutscher Brandschutzplaner nach Norwegen
Felix Schrader ging 2013 als Brandschutzsachverständiger aus Augsburg mit seiner Familie nach Oslo und kehrt nun zurück nach Deutschland. Im Interview verrät er, was in Norwegen anders läuft als bei uns.

Recht
Strafbarkeit des Eigentümers im Brandfall
Anmerkungen zum Urteil des LG Saarbrücken vom 25.11.2020 – 1 KLs 24/19, nicht veröffentlicht. Von RA Stefan Koch

Planung
Automatisierte Planung von Brandschutzabschottungen in BIM
Von M.Eng. Tim Obermeier, M.Sc. Peter Dahnke, Dipl.-Ing., B. Sc. Sarah Hielscher und Dipl.-Ing. Carsten Lüdtke. Im Rahmen einer experimentellen Zusammenarbeit zwischen den Firmen hhpberlin Ingenieure für Brandschutz und svt Brandschutz Services wurde anhand eines Gebäudedatenmodells die automatisierte Planung von Brandschutzabschottungen (Leitungsanlagen) erprobt. Grundlage für die Erprobung bilden die bauordnungsrechtlichen Anforderungen an den Brandschutz, die für die raumabschließenden Bauteile in das Gebäudedatenmodell eingepflegt werden.

Raus aus der "Komfortzone": Überprüfung materieller Anforderungen der MBO
Von Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Geburtig. Ausgehend von dem gesellschaftlichen Willen, dringend Ressourcen einzusparen, kann auch der Brandschutz innerhalb des Bauwesens seinen entsprechenden Beitrag dazu beisteuern. Die entscheidende Frage ist dabei, wie uns das bei der Beibehaltung des herrschenden Sicherheitsniveaus im Brandschutz gelingen kann, denn eine Absenkung des bestehenden Standards ist gesellschaftlich nicht gewollt.

Weitere Inhalte in dieser Ausgabe:

  •     Neu geregelt: Übersicht neuer Normen, Normentwürfe, Richtlinien und Verordnungen
  •     Verbandsmitteilungen der BFSB und VdBP
  •     Produktvorstellungen
  •     Neuigkeiten aus der Brandschutzbranche

Die Ausgabe 3.2022 erscheint am 8. Juni 2022.


Beispielseiten:








Jahresabonnement - Bezugsbedingungen (bitte sorgfältig lesen):

Sie erhalten das Abonnement FeuerTrutz Magazin zum Jahrespreis von € 122,- (Inland: 6 Ausgaben inkl. MwSt. und Versandkosten). Ausland: € 139,- (6 Ausgaben inkl. MwSt. und Versandkosten).

Wenn Sie danach an der Lieferung weiterer Ausgaben nicht interessiert sind, teilen Sie dies dem Medienservice Konradin spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der 6. Ausgabe Ihres Abos mit.