€ 10,-
günstiger
€ 10,-
günstiger

Set: Statische Beurteilung historischer Tragwerke. Wieder lieferbar Ende Apil 2021!

2 Bände im Set - Band 1: Mauerwerkskonstruktionen & Band 2: Holzkonstruktionen!

Art.-Nr.:  440315
Sofort lieferbar
inkl. 7% MwSt.

Merkzettel

Produkt empfehlen:
per E-Mail

Produktbeschreibung

2 Bände Praxis-Know-how zur statischen Beurteilung historischer Tragwerke!

Stefan Holzer
Statische Beurteilung historischer Tragwerke:
Set aus Band 1: Mauerwerkskonstruktionen und Band 2: Holzkonstruktionen.

Zusammen 627 Seiten & 561 klare Abbildungen!

Im Paket 10% günstiger!

2 Bände zusammen für € 98,-
(statt einzeln € 110,-)


Band 1:

Stefan Holzer
Statische Beurteilung historischer Tragwerke.
Band 1: Mauerwerkskonstruktionen.
2013. 322 Seiten, 274 Abbildungen, kartoniert

Das Bauen im Bestand wird zu einer immer wichtigeren Bauaufgabe: Die Beurteilung existierender Tragwerke bei Umbauten oder Umnutzungen, und zunehmend auch bei der Einschätzung der Standsicherheit von öffentlich zugänglichen Bauwerken betrifft insbesondere Gewölbe und andere Mauerwerkskonstruktionen sowie Holzkonstruktionen für Dachwerke.

Bei realistischer Beurteilung können Tragreserven durch Reparaturmaßnahmen aktiviert und somit die Eingriffe auf ein Mindestmaß begrenzt werden, was besonders unter denkmalpflegerischen Randbedingungen erwünscht ist.

Hier werden die notwendigen Untersuchungen und Beobachtungen am Bauwerk ausführlich erläutert und nützliches Hintergrundwissen über Materialeigenschaften, Formen und Herstellungsverfahren historischer Bogen- und Gewölbekonstruktionen dargestellt.

Der Fokus liegt auf der Bewertung der Standsicherheit von Gesamtsystemen und der Identifizierung von Gefahrenquellen. Zahlreiche Berechnungsbeispiele aus der Praxis für unterschiedliche Bogenformen und alle wesentlichen Lastfälle veranschaulichen die Wahl der Berechnungsmodelle und -parameter.


Aus dem Inhalt:

  • Einleitung: Beurteilung historischer Tragwerke
  • Der gemauerte Bogen
  • Das Gewölbe
  • Beurteilung des Tragverhaltens der Kreuzgewölbe und Stichkappentonnen
  • Kuppeln und kuppelige Gewölbe
  • Die stützenden Bauteile: Wände, Pfeiler und Fundamente



Band 2:


Stefan Holzer
Statische Beurteilung historischer Tragwerke.
Band 2: Holzkonstruktionen.
2015. Ca. 336 Seiten, 256 Abbildungen, kartoniert

Jetzt neu: Die unverzichtbare Anleitung zum Beurteilen von Tragwerken bei Umnutzung, Einschätzung der Standsicherheit, Definition der Tragreserven und Gefahrenpotentiale historischer Holzkonstruktionen – mit Beispielen!

Gerade historische Holzkonstruktionen für Dachwerke und Deckentragwerke sind für Umwelteinwirkungen und Überlastungssituationen anfällig und daher meist nicht schadensfrei. Bei realistischer Beurteilung können Tragreserven durch Reparaturmaßnahmen aktiviert und somit die Eingriffe auf ein Mindestmaß begrenzt werden, was besonders unter denkmalpflegerischen Randbedingungen erwünscht ist.

In Band 2 werden die handwerklichen Holztragwerke Mitteleuropas untersucht. Das Praxisbuch führt kurz in den Holzwerkstoff ein. Die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Bestandsuntersuchung wird gezeigt, auch im Hinblick auf Identifikation und Datierung historischer Schäden und Reparaturen. Handnahe Untersuchungen und zerstörungsfreie Prüfungen werden erläutert, ebenso wie die Grundlagen der Standsicherheitsbeurteilung von Tragwerken mit langer Standzeit. Den Hauptteil des Werkes nimmt die detaillierte Diskussion der Konstruktionssysteme und Anschlüsse historischer Decken- und Dachtragwerke ein; das Tragverhalten wird an überaus zahlreichen Berechnungsbeispielen erläutert. Eine wahre Fundgrube für die Praxis


Aus dem Inhalt:

  • Historische Tragwerke aus Holz    
  • Holz als Werkstoff historischer Tragwerke
  • Untersuchung historischer Holztragwerke
  • Deckentragwerke und flachgeneigte Pfettendächer
  • Sparrendächer
  • Dachwerke des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit     
  • Ausklang: Holzbau im 19. Jahrhundert    



Der Autor:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan M. Holzer ist Universitätsprofessor für Ingenieurmathematik und Ingenieurinformatik an der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen, Universität der Bundeswehr München. Seit 2001 befasst er sich in Forschung, Lehre und Berufspraxis verstärkt mit den Konstruktionen und dem Tragverhalten historischer Bauwerke.

Der Autor hat für das vorliegende Werk u. a. die Erkenntnisse aus seinen aktuellen Forschungsprojekten "Konstruktion und Tragverhalten barocker Dachwerke" und "Konstruktion und Tragverhalten von hölzernen Dachwerken des 19. Jh." für die Anwendung in der Ingenieurpraxis aufgearbeitet und bereitgestellt.